Asteris Koutoulas

Asteris Koutoulas, auch in der Transkription Kutulas (griechisch Αστέρης Κούτουλας; * 5. April1960 in Oradea, ist ein in Deutschland lebender griechischer Event- und Musikproduzent, Publizist, Übersetzer, Filmemacher und Autor.

Er übersetzte (als Asteris Kutulas) und zumeist in Zusammenarbeit mit Ina Kutulas seit 1981 zahlreiche Werke bedeutender griechischer Autoren ins Deutsche, so zum Beispiel Lyrik, Essays und Prosa von Odysseas Elytis, Nikos Engonopoulos, Dionissis Karatzas, Konstantin Kavafis, Jannis Ritsos und Giorgos Seferis und aber auch die Autobiographie und Schriften zu Musik von Mikis Theodorakis. Bei den meisten der über 40 eigenständigen Buchausgaben war er zumeist auch Herausgeber und Nachwortautor. Außerdem veröffentlichte Koutoulas eine Reihe von eigenen Texten, Interviews und Übersetzungen von Werken anderer Autoren in verschiedenen deutschen und griechischen Literaturzeitschriften und Zeitungen. Koutoulas verband mit Jannis Ritsos bis zu dessen Tod 1990 eine tiefe Freundschaft.

Seit 1980 arbeitet er mit Mikis Theodorakis zusammen, für den er über zwanzig CDs produzierte und an die 100 Konzerte weltweit organisierte (u. a. in Kanada, Chile, Russland, Israel, Südafrika, Türkei, Australien und in fast allen europäischen Ländern). Seit Ende der 1980er Jahre Mitarbeit an der offiziellen Theodorakis-Homepage (von Guy Wagner), für die er eine Vielzahl von Beiträgen verfasste. 1998 veröffentlichte Koutoulas in Griechenland das Theodorakis-Werkverzeichnis, das als Standardwerk der Theodorakis-Forschung gilt.